Wie Alles begann


Als wir Ende 2003 den Entschluss fassten, ein Haus zu bauen, waren wir uns schnell einig:

da gehört ein Hund mit heinein.

Die Rasse war sofort klar, denn in unserer Nachbarschaft befand sich ein Berner-Züchter. Die Hunderasse hatte es uns mit ihrer zuverlässigen und treuen Art gleich angetan.

Im Jahr 2006 stellten wir endlich unser Haus fertig und nun sollte endlich ein Berner in unser Herz einziehen.

Damals, wir waren noch nichts ahnend über Verbände, Zucht und deren Bedingungen, war uns schon bewusst, dass wir auch einmal züchten wollen.

Der nächste Kontakt zu einem Züchter wurde über das Internet gesucht und fand sich auch schnell. Uns wurde damals versichert, dass wir mit der von uns ausgesuchten Hündin problemlos züchten könnten und keine Probleme mit den Verbänden bekämen.

Pauline kam zu uns, und von da an begann das Drama.

2007 hatten wir uns im SSV angemeldet und alle Zuchtvoraussetzungen geschaffen. Da wurde uns mitgeteilt, dass unsere Hündin Pauline nicht zur Zucht zugelassen werden würde, da der Nachweis über ihre Ahnen nicht eindeutig sei. Der Züchter hatte wohl damals gegen Zuchtbestimmungen verstoßen, was er uns aber verheimlichte.

Pauline wurde aber immerhin für die Ausstellung zugelassen, worüber wir sehr glücklich waren und sind. Die Zucht mit Pauline aber war ausgeschlossen. Wir sind Mitglied im Verband und respektieren deren Zielsetzung hinsichtlich Zucht und Haltung. Also wollten wir mit einer SSV-Hündin die Zucht beginnen. Buffy kam zu uns, mit der wir seit 2010 am Zuchtgeschehen teilnehmen.

Es wird Sie vielleicht verwundern, dass wir unsere Pauline noch immer ausstellen. Wir machen dies nur aus dem Grund, dass sich der Hund daran erfreut. Sie sollten sehen, mit welcher Freude sie in den Ring geht um sich zu präsentieren.

Schließlich kann Pauline nichts für ihren Züchter. Wir lieben sie so, wie sie ist. Unsere Zucht bauen wir mit Buffy auf, um lieben und vertrauensvollen Menschen ausgezeichnete Hunde übergeben zu können